C-N-W.DE
Service macht den Unterschied

Konzepte der Bewegungstherapie nach Schlaganfall

Titel: Konzepte der Bewegungstherapie nach Schlaganfall
Autor: E J Seidel / E Conradi / J Hübscher / H C Scholte
Verlag: GfBB-Verlag Bad Kösen
ISBN: 3-9804796-01
Preis: 8 €
Aktion: bestellen

Inhalt

Autorenverzeichnis

vorwort

geleitwort
frau irene ellenberger, thüringer ministerin für soziales und gesundheit

geleitwort
herr dr. volkhardt germer, oberbürgermeister der stadt weimar

Ätiologie, Diagnostik, Therapie

Pathophysilogische Aspekte des Schlaganfall-Syndroms und deren Relevanz für das dagnostische vorgehen
scholle, h. ch. et al.

zur neuroradiologischen differentialdiagnostik der zerebrovaskulären insuffizienz
behrendt, w.

internistische aspekte der differentialdiagnose und -therpie des apoplexie-syndroms
meier, f.

rooming-in als besonderes verfahren in der frhphase der rehabilitation von patienten mit erworbenem hirnschaden
gadomski, m.

funktionelle elektrostimulation (FES) nach schlaganfall
freund, r.

sprachtherapie bei schlaganfall-patienten (aphasie, dysarthrophie, dysarthrie, dyspraxie und apraxie)
wever, h.

möglichkeiten und grenzen biomechanischer feedbackverfahren in der behandlung nach schlaganfall
jenrich, w.

die bedeutung der sporttherapie in der ambulanten nachsorge des schlaganfall-patienten
hübscher, j. et al.

sporttherapie in der reha-behandlungskette - möglichkeiten der konsolidierung von therapieergebnissen
merten, f.

Krankengymnastische und ergotherapeutische behandlungskonzepte in der rehabilitation von schlaganfall-patienten

ergotherapie bei patienten nach schlaganfall
seidl, m.

"Hemimassage" - massagetechniken in der behandlung von hemiplegikern
schlegel, m. et al.

aspekte der ganzheitlichen ambulanten nachsorge in der rehabilitation von schlaganfall-patienten

umsetzung der neurophysiologischen grundlagen in der bewegungstherapie bei hemiplegiepatienten
conradi, e.

optisches und akustisches feedback-training bei patienten nach schlaganfall in der bewegungstherapie
durner, j. et al.

erfassung von koordinationsstörungen bei patienten mit hemiparese durch erne dreidimensionale bewegungsanalyse
lippert-grüner, m. et al.

beeinflussung der cerebralen durchblutung und des cerebralen stoffwechsels durch aktive und passive bewegungstherapie
doering, th. et al.

anforderungen an eine ambulante sporttherapie und deren umsetzung mit aoplexie-patienten. erfahrungen aus den städten Jena und weimar
zahn, m. et al.

einsatzmöglichkeiten des memobils in der sporttherapie bei schlaganfall-patienten
puta, ch. et al.

zentralnervöse aktivierung beim mentalen Üben motorischer fertigkeiten in der rehabilitation nach schlaganfall
weiss, t. et al.

grundlagen und einsatz oberflächenelektromyographischer und biomechanischer methoden im rahmen der diagnostik und therapieverlaufskontrolle von schlaganfall-patienten

grundlagen und einsatz oberflächenelektromyographischer und biomechanischer methoden im rahmen der diagnostik und therapieverlaufskontrolle von schlaganfall-patienten
schumann, n.-p. et al.

praktische durchführung von oberflächen-emg-untersuchungen
anders, ch. et al.

ein analysesystem zur mechanografischen untersuchung von defiziten bei regulationsvorgängen der fingermotorik
bradl, u. et al.

intentionsabhängige funktionelle elektromyostimulation bei zentralen paresen
weller, e.

vorschlag zur dokumentation der untersuchungsbefunde und es behandlungsergebnisses bei patienten mit zentralen lähmungen
weller, e.

automove 706 - apparative voraussetzung zur durchführung der intentionsabhängigen funktionellen elektromyostimulation
weller, e.

laufbandtraining mit partieller entlastung des körpergewichts zur wiederherstellung der gehfähigkeit hemiparetischer patienten
hesse, s.

gehwagen mit zwangs-entlasungseinrichtung zur klinischen früh-reha
schultz, t.

gehschule für cerebralparetiker
de Souza, p.

ausbildung

"neurologie spezialisierung" im rahmen des qualifizierenden lehrgangswesens des dvgs
merten, f.

verleihung des hufeland-preises

laudatio zur verleihung
haehl, m.